Kosten

Im Folgenden erhalten Sie Informationen über die Abrechnungsmodalitäten in meiner Praxis. Gerne stehe ich Ihnen für Fragen und Hilfestellung zur Verfügung, bitte nehmen Sie Kontakt auf.

Private Krankenversicherung / Beihilfe

Die Kosten für Psychotherapie werden in der Regel nach Antragstellung und Bewilligung durch einen Gutachter von Ihrer privaten Krankenversicherung oder Beihilfe erstattet. Wir unterstützen Sie gerne dabei, die Kostenübernahme mit Ihrer privaten Krankenkasse vor Aufnahme einer Psychotherapie zu klären.

Die ersten fünf Sitzungen – die sogenannten probatorischen Sitzungen – bezahlen die privaten Kassen in der Regel ohne vorherige Bewilligung.

Die Abrechnung erfolgt gemäß der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP), die von allen privaten Krankenkassen anerkannt wird.

Gesetzliche Krankenversicherung

Da ich in einer Privatpraxis tätig bin, verfüge ich nicht über eine grundsätzliche Abrechnungsgenehmigung für gesetzlich Versicherte. Unter bestimmten Voraussetzungen ist die Kostenübernahme jedoch durch die gesetzliche Krankenkasse über das Kostenerstattungsverfahren möglich. Entscheidend ist hierbei der Nachweis, dass Sie in zumutbarer Zeit (ca. 3 Monate) keinen geeigneten Therapieplatz bei einem Therapeuten mit Kassenzulassung erhalten werden. Die Krankenkasse ist verpflichtet, Ihnen eine psychotherapeutische Behandlung zu ermöglichen, wenn eine entsprechende ärztliche Verordnung vorliegt.

Gerne berate ich Sie hierzu ausführlich und helfe Ihnen, den Antrag bei der Krankenkasse zu stellen.

Im Ratgeber der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) finden Sie vorab weitere ausführliche Informationen zu diesem Verfahren.

Berufsgenossenschaften / Unfallversicherung

Wenn der Anlass zur Aufnahme der Therapie in den Zuständigkeitsbereich der Berufsgenossenschaft oder der Unfallversicherung fällt, so werden die Therapiekosten von dieser übernommen.

Selbstzahler

Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, dass Sie die Kosten für die Therapie selbst zahlen, wenn Sie beispielsweise kurzfristig psychologische Unterstützung in Anspruch nehmen möchten.

Die Höhe der Gebühren richtet sich nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP). Dieser liegt aktuell bei 100,55 Euro pro Sitzung (2,3-facher Satz). Die Kosten lassen sich steuerlich absetzen im Rahmen einer außergewöhnlichen Belastung.

Kosten Beratung

Die Kosten für eine Beratung sind grundsätzlich selbst zu tragen und werden ebenfalls nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) berechnet, aktuell 100,55 Euro.